Zwischen Schule 2017 und Kirchenmusik 1610

Am Vormittag des 14.06.2017 trifft sich eine Gruppe von Schülern der Thomasschule um 10 Uhr an der Nikolaikirche, um die für das Konzert am Abend stattfindende Probe mitzuerleben. Dem Interesse und der Neugier kann auch der auf 10:30 Uhr verschobene Probenbeginn nichts anhaben und so sitzen 13 Schüler des Deutsch- und Musik-Leistungskurses auf den Bänken verteilt und sind auf die ersten Töne gespannt. Nur ca. 30 Minuten können sie dann der Probenarbeit des französischen Ensemble Pygmalion mit seinem jugendlichen Dirigenten Raphael Pichon folgen, weil der Stundenplan mehr nicht zulässt.

Unmittelbar, unvermittelt und unverstellt reflektieren sie anschließend das Erlebte:

„Die Spielfreude der Musiker und die Lebendigkeit der Sänger haben sich regelrecht auf den Hörer/Zuschauer übertragen.“

„Das Ensemble ist hervorragend.“

„Mich hat die abwechslungsreiche Dynamik begeistert, die sinnvoll und planvoll eingesetzt wurde.“

„Einerseits fällt das klare Dirigierbild Pichons auf. Andererseits hat man den Eindruck, es bedürfe gar keines Dirigenten, weil die Musiker selbstständig „funktionieren“.

„Mich hat begeistert, wie der Dirigent mit dem Klang experimentiert; die Sänger von verschiedenen Orten des Kirchenraumes aus singen lässt und die Stimmgruppen immer wieder anders positioniert.“

Thomasschüler*innen der Jahrgangsstufe 11



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.